Eine gute Steadycam für Anfänger und Fortgeschrittene

Das Produkt ist sehr wertig hergestellt, und die Verwendung von Kohlefaser macht es etwas leichter.
Wenn man jedoch eine große Kamera benutzen möchte, braucht man auch entsprechend viele Gegengewichte, was ein längeres Filmen anstrengend macht. Zu leicht sollte die Kamera allerdings auch nicht sein, da man schon etwas Gegengewicht braucht für eine ruhige Kameraführung.

Mein Versuch, mit einer leichten Sony a6000 hatte zur Folge, dass ich alle Gewichte abnehmen musste. Das macht zwar das längere Tragen angenehmer, aber auch unruhiger.
Leider liegt der Lieferung keine Beschreibung bei, wie so ein Teil zu justieren ist. Aber glücklicherweise gibt es Anleitungen im Web zu finden.
Die grobe Justierung startet man von unten her und arbeitet sich bis zur Feinjustierung nach oben vor. Der Schlitten für die seitliche Führung, an dem auch die Kamera befestigt ist, lässt sich leicht und gut einstellen. Allerdings ist der Einstellschlitten für die Feinjustierung vor/zurück relativ schwergängig. Da dieser jedoch für die Feinjustierung ist, würde ich mir wünschen, dass dieser leichtgängiger wäre.
Prima hingegen ist auch, dass bei der Lieferung zwei verschieden große Schrauben für verschiedene Gewinde zur Befestigung der Kamera dabei sind. Eine Tragetasche, in der neben der Steadycam noch weiteres Fotozubehör passt, runden das Ganze ab.

Mein Fazit ist, dass hier Qualität und Preis (rund 65,- €) stimmig sind und man mit einem Kauf sicher zufrieden sein kann. Die Steadycam ist für Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen gut geeignet.

Von Norbert

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.